Empfohlener Beitrag

Einteiler für Leo

  Die Anleitung von Drops geht leider nur bis Grösse 92. Mein Enkel hat diese Grösse ja nun schon vor seinem ersten Geburtsta...

Montag, 19. März 2018

Avocadin Regenerationsserum

nach Rezept von der Schwatzkatz

Dieses Serum ist nicht für die tägliche Grundpflege gedacht, sondern wirklich für Problemstellen, Pigmetflecken und sehr beanspruchte Haut. Auf diese Stellen kann man es aber dann auch mehrmals täglich auftragen. 

3,9 g Avocadin (ich will dieses Serum wirklich für Couperose und Pigmetflecken, dazu habe ich extrem trockene rissige Haut an den Händen, daher diese "hohe" Dosierung)

25 g Jojobaöl (hatte kein Aprikosenkernöl zur Verfügung, hätte sonst dies genommen)

7 g Mangobutter

8 g Beerenwachs

Das Avocadin mit einem kleinen Teil Basisöl schmelzen auf dem Wasserbad, 7,5 g Jojobaöl habe ich genommen. Jasmin hat extra darauf hngewiesen, dieses so zu tun, damit das Avocadin komplett aufschmilzt. Ansonsten hätte man ein Peel-Serum. Es braucht eine Zeit, aber wenn man immer wieder rührt, ist die Flüssigkeit wirklich ganz klar. Dann den Rest Basisöl rein, Mangobutter und Beerenwachs dazu schmelzen. Sobald alles verschmolzen ist, vom Herd nehmen und auf 38°C
herunterkühlen.

Dann werden noch

8 g Wirkstofföl (ich habe Wildrosenöl genommen)
und
1 Tropfen Vitamin E

dazugerührt.

Ins Töpfen (dunkel) füllen und  nicht im Kühlschrank abkühlen lassen, da ansonsten das Avocadin wieder kristalliert. Das will keiner.



Beim Abkühlen soll immer wieder gerührt werden, um Kristallbildung zu verhindern. Dabei sieht man schön, wie schnell die Flüssigkeit Farbe und Konsistenz annimmt.


So, nun kann das Serum seinen Dienst erfüllen. Die Herstellung war schon mal mordseinfach, hätte nie im Leben gedacht, dass es unkompliziert sein kann, solche hochwertigen Kosmtikprodukte herzustellen :-)



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen